Als Erzieherin oder Erzieher frei zu Hause arbeiten in einer Erziehungsstelle

Erziehungsstelle als Beruf – eine besondere pädagogische Aufgabe

  • Erziehungsstellen kümmern sich sehr intensiv um ein oder zwei Kinder, die eine besondere Betreuung benötigen
  • Man arbeitet von zu Hause aus hat aber ein kompetentes Team im Hintergrund
  • Dabei kann man sehr gut Beruf und Familie vereinbaren
  • Man hat die Sicherheiten eines Angestelltenverhältnisses und trotzdem viel Freiraum in der pädagogischen Arbeit
  • Die Aufnahme von zwei zu betreuenden Kindern entspricht einem sozialversicherten Angestelltenverhältnis in Vollzeit – zusätzlich dazu werden noch Zuschüsse zu Miete, Betriebskosten und anderen Sachen gezahlt
  • Als Erzieherin / Erzieher oder Pädagogin / Pädagoge


Offene Stellen als Erzieherin und Pädagogin in Erziehungsstellen

ProFam ist immer auf der Suche nach engagierten und einfühlsamen MitarbeiterInnen in Berlin und Brandenburg.

Es erwarten Sie eine erfüllende Tätigkeit, hohe Eigenverantwortlichkeit, faire Vergütung sowie ein aufgeschlossenes Team.

Sie haben:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieherin / Erzieher oder Pädagogin / Pädagoge
  • einen hohe physische und psychische Belastbarkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • das Einverständnis und die Miteinbeziehung der gesamten Familie

Wir bieten:

  • eine eigenverantwortliche und ausfüllende erzieherische Tätigkeit
  • umfassende Beratung, Betreuung und Supervision
  • Fortbildungen und Lehrgänge
  • bei der Aufnahme von zwei zu betreuenden Kindern ein sozial versichertes Angestelltenverhältnis in Vollzeit

 


Mehr Informationen: 030 / 54 37 94 07


 

 

Eine Erziehungsstelle:

… verbindet Qualitäten der stationären Erziehungshilfe (pädagogisches Fachpersonal durch eine Erzieherin oder eine Pädagogin) mit Vorteilen der Unterbringung von Kindern in Pflegefamilien (familiäres Umfeld).

Was zeichnet eine Erziehungfamilie aus:

  • MitarbeiterInnen leben mit dem aufgenommenen Kind in ihrer privaten Wohnung und ermöglichen ihm somit die Aufnahme in ihr eigenes, gefestigtes, familiäres Umfeld.
  • Die hauptsächliche Betreuung in der Erziehungsfamilie erfolgt durch eine elternähnliche Bezugsperson mit Ausbildung als Erzieherin / Erzieher oder Pädagogin / Pädagoge.
  • Als freier Träger bietet proFam Erziehungsstelle und Herkunftsfamilie umfassende Beratung, Betreuung und Supervision.
  • Die Integration ins privatfamiliäre Umfeld ist besonders für Kinder geeignet, die aufgrund ihrer bisherigen Lebenssituation intensiver Betreuung bedürfen.
  • Für die MitarbeiterInnen entspricht die Aufnahme von zwei zu betreuenden Kindern einem sozialversicherten Angestelltenverhältnis in Vollzeit.  




Infoabend Berufsbild Erziehungsstelle

Hier erfahren Sie alles über: Alltag und Aufgaben, Anforde- rungen und Qualifikationen, Bezahlung und Sonderleistungen. Es werden Erziehungsstellen vor Ort sein und aus ihrem Alltag berichten.

Fachliche und individuelle Voraussetzungen

Neben der fachlichen Ausbildung als Erzieher oder Pädagog kommen bei der Bewerbung auch individuelle Voraussetzungen zum Tragen. Neben Einfühlungsvermögen sind vor allem physische und psychische Belastbarkeit gefragt.

Voraussetzungen des familiären Umfelds

Ein bedeutender Faktor ist die eigene Familie.
Die Erziehungsfamilie funktioniert nur dann, wenn sich alle Familienmitglieder auf das Kind einlassen und einen aktiven Part bei der Betreuung leisten.

Aktuelles/Termine
06.07.2017 Erziehungsstellen-Team
07.09.2017 Erziehungsstellen-Team
16.09.2017 Familienausflug in KiEZ Frauensee
30.09.-01.10.2017 Kids-Übernachtung im Koldehoff mit dem Leitungsteam